Tino Knoll steigt bei der Die Deutschen Transport-Compagnie Erich Bogdan zum Vertriebsleiter auf
Tino Knoll steigt bei der Die Deutschen Transport-Compagnie Erich Bogdan zum Vertriebsleiter auf. Foto DTC
Print Friendly, PDF & Email

Seit dem 1. Juni 2017 ist Tino Knoll neuer Vertriebsleiter bei der Deutschen Transport-Compagnie (DTC) Erich Bogdan. Er folgt Wolfgang Grimm, der Ende August dieses Jahres in den Ruhestand gegen wird.

Knoll ist derzeit bei Erich Bogdan im Außendienst tätig. Die Logistikbranche ist ihm seit jeher vertraut. Der gelernte Speditionskaufmann war später als Sachbearbeiter, Disponent und stellvertretender Verkehrsleiter tätig. Fast zehn Jahre sammelte Knoll Erfahrung im Vertriebsaußendienst, bevor er 2015 als Handlungsbevollmächtigter zur DTC kam.

Mit Tino Knolls Ernennung zum Vertriebsleiter bereitet sich die DTC auf den Weggang von Wolfgang Grimm vor, der im September in den Ruhestand geht. Der gelernte Speditionskaufmann und Verkehrsfachwirt hat in den 1980er- und 1990er-Jahren bei Kühne + Nagel gearbeitet. Dort war er unter anderem für die Betreuung des internationalen Landverkehrs und später internationaler Kunden zuständig. 1995 wechselte Grimm als Vertriebsleiter zur DTC und war als solcher verantwortlich für den Verkauf aller Logistikdienstleistungen. Zwischenzeitlich übernahm er Positionen als Betreuer internationaler Kunden, war Geschäftsführer der DTC-Niederlassung in Istanbul und entwickelte internationale Verkehre. 2014 kehrte er zu seiner Tätigkeit als Vertriebsleiter zurück.

Spezialgebiet individuelle Logistiklösungen

Die Deutsche Transport-Compagnie Erich Bogdan ist ein international tätiger Transport- und Logistikdienstleister mit Hauptsitz in Nürnberg und hundertprozentige Tochter des Gebrüder-Weiss-Konzerns. Spezialisiert hat sich das Unternehmen auf die Konzeption und Umsetzung von individuellen Logistiklösungen für die produzierende Industrie.
Neben Stückgut und Ladungsverkehren gehören vor allem eine Vielzahl von Mehrwertdienstleistungen wie Lagerlogistik, Versand- und Verpackungsarbeiten, Zollabwicklung, Expressservice, Luft- und Seefracht sowie Gefahrguthandling zum Leistungsspektrum der DTC.

Seit dem Jahr 2011 ist DTC Partner im europäischen Stückgutnetzwerk System Alliance Europe. Neben seinem Hauptsitz in Nürnberg hat der Transport- und Logistikdienstleister Niederlassungen in Lüdenscheid (Nordrhein-Westfalen) sowie in Loßburg (Baden-Württemberg). Die Umschlagsfläche in Nürnberg beträgt 11.500 m2, dazu kommen 16.000 m2 Logistikflächen mit einem Hochregallager mit 8.000 Stellplätzen. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 220 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2016 nach eigenen Angaben einen Umsatz von 49 Mio. €.