Stellenangebot

Schiffahrts-Verlag "Hansa" sucht Redaktionsvolontär

Aktuelles

17.09.2014

ReVolt – nächste Generation im Short Sea Shipping

Angesichts der zunehmenden Belastung von Logistiknetzwerken an Land gilt die Kurzstreckenseefahrt als mögliche und vielversprechende Transportalternative. Mit „ReVolt” liegt jetzt das Konzept für ein batteriebetriebenes und...[mehr]


16.09.2014

MAN mit neuer Turboladerserie

MAN Diesel & Turbo verkündet eine neue Generation Turbolader, die TCT-Serie[mehr]


16.09.2014

Blohm+Voss schließt »Favoured Customer Agreement«

Die Werft wird von der Carnival-Gruppe als »bevorzugter Zulieferer« ausgewählt[mehr]


Maritime Bücher

Editorial

von Michael Meyer (Verantwortlicher Redakteur)

Experts from all over the world – assemble!

It’s time again. The elite in global shipping gathers in Hamburg. At the SMM more than 2,000 exhibitors showcase their products on about 90.000m2 in order to sell their ideas and innovations to the customer. They share the densely populated halls with 50,000 expected visitors.
The neutral observer may be reminded of the atmosphere of a classic hidden object game – with high difficulty. But in reality, many have a pretty good plan which they follow in these halls. While searching for the right product for themselves and the fleet, an eye for the fine details is required. Last but not least, this is fundamental to be one step ahead of competitors, because even a small one can mean cash.
It is more important than ever that shipowners and suppliers come together to develop tailored solutions. The alleged hidden object game should turn into an exact map of the different market players. Environmental constraints, budgetary constraints and the need of recourse to alternative energy demand decisive action. Shipping has to become more »green«. And the industry is quite willing. In the segments of energy efficiency, propulsion, ballast water and to a large extent in the fleet and ship management operation, the list of new developments is getting longer. In addition to liquefied natural gas some shipowners are now using main drives based on ethane or methanol like Hartmann from Leer and Stena Line.
continue

In eigener Sache

Der Schiffahrts-Verlag »Hansa« hat sich redaktionell verstärkt: Zum 1. Juli haben wir mit Michael Meyer einen ausgewiesenen Kenner der maritimen Wirtschaft für unsere Fachzeitschrift HANSA International Maritime Journal gewinnen können. Der gelernte Schifffahrtskaufmann und studierte Diplom- Politologe mit einer Abschlussarbeit über die Bekämpfung der Piraterie war zuvor fünf Jahre lang als Redakteur bei der Hamburger Schifffahrtszeitung »THB Täglicher Hafenbericht « beschäftigt. Bei der HANSA übernimmt er ab sofort die Position als Verantwortlicher Redakteur.

Newsletter-Abo

Bleiben Sie stets informiert. Wir versorgen Sie einmal im Monat mit Neuigkeiten aus der Branche und den wichtigsten Themen in der kommenden Ausgabe der »HANSA International Maritime Journal«.

Neuigkeiten aus der