Print Friendly, PDF & Email

Survitec, ein globaler Anbieter von Sicherheits- und Überlebenslösungen, hat die Verträge mit den Reedereien Spielthoff und Peter Döhle in Zusammenarbeit mit der Hammonia Reederei verlängert.

Der soganannte ESR-Vertrag mit der Amsterdamer Reederei Spielthoff Group wurde von fünf auf zehn Jahre verlängert. Der neue Vertrag läuft bis zum Jahr 2027 und gilt für 66 Schiffe, darunter auch sechs Neubauten, die in diesem Jahr abgeliefert werden sollen. Der bestehende Kontrakt hatte 45 Einheiten umfasst.

Darüber hinaus hat Survitec mit der deutschen Reederei Peter Döhle in Zusammenarbeit mit der Hammonia Reederei einen neuen Zwei-Jahre-Vertrag für das sogenannte »Safety Service 360«-Paket abgeschlossen. Er beinhaltet Feuerbekämpfung sowie persönliche Schutzausrüstung. Der Kontrakt gilt für 150 Schiffe. Die alte Vereinbarung betraf 134 Einheiten. Laut Survitec besteht zudem die Möglichkeit, den Vertrag nochmals zu verlängern.