Print Friendly, PDF & Email

Bei der zweiten deutschen Ausschreibung für Offshore-Windparks ist der Zuschlagswert

im Vergleich zur Premiere im Vorjahr gestiegen. Die Branche sieht das Ergebnis dennoch als Beleg für eine anhaltende Kostenreduktion – und fordert von der Politik erneut ein Anheben der Ausbauziele. Von Anne-Katrin Wehrmann

Drei von vier bezuschlagten Projekten waren vergangenes Jahr mit Geboten von 0,00 ct/kWh als Gewinner aus der Premierenauktion hervorgegangen

Print Friendly, PDF & Email
Teilen