Print Friendly, PDF & Email

Mit dem Konzept „Folie statt Farbe“ präsentiert sich das Unternehmen RENOLIT MARITIME auf der SMM. Vor allem die biozidfreie Fouling Release Folie RENOLIT DOLPHIN S steht hier im Fokus.

Diese bietet eine Alternative zu bisherigen Bewuchsschutz-Lösungen wie Farbanstrichen. Herkömmliche Antifouling-Farbanstriche enthalten größtenteils Biozide, die bei  Wasserkontakt ausgeschwemmt werden und so das Anhaften von Organismen verhindern. Der durch diesen Giftstoffaustritt verursachte negative Einfluss auf die marine Umwelt macht ein Umdenken in Sachen Bewuchsschutz notwendig. Das weltweite Verbot von Antifouling-Farbanstrichen, die Tributylzinn (TBT) enthalten, war bereits ein erster Schritt, den die EU 2008 in Richtung umweltfreundliche Antifouling-Lösungen getan hat. Nun soll die neue EU-Biozidverordnung von 2013, die im nächsten Jahr endgültig in Kraft treten wird, neue Standards setzen. Nach dieser Verordnung muss in Zukunft jedes Biozidprodukt zugelassen werden, bevor es in den Markt gebracht und in der EU genutzt werden kann. Sobald diese Verordnung im nächsten Jahr endgültig in Kraft tritt, ist eine starke Nachfrage nach alternativen biozidfreien Antifouling-Lösungen zu erwarten.

Die ständig strikter werdenden EU-Regelungen auf der einen Seite, die zahlreichen Ansprüche der Berufsschifffahrt – lange Haltbarkeit, kurze Wartungszeiten und hoher Schutz – auf der anderen Seite, stellen eine echte Herausforderung für eine Folienlösung dar. Sie muss einen umweltfreundlichen Schutz über einen langen Zeitraum bieten.

Das Besondere an der Fouling Release Folie von RENOLIT ist ihre amphipathische (zwei
Funktionen vereinende) Eigenschaft. Zwei Funktionen deshalb, da die Moleküle der
amphipathischen Oberfläche sowohl hydrophile (wasserliebende) als auch hydrophobe
(wasserabweisende) Bereiche aufweisen. Studien belegen, dass bestimmte Seepockenarten an hydrophoben Oberflächen und andere an hydrophilen Oberflächen haften bleiben. Bisherige Silikonlösungen sind ausschließlich hydrophob und können daher Bewuchs aus dem hydrophilen Bereich nicht verhindern. Aus diesem Grund hat RENOLIT mit der RENOLIT DOLPHIN S eine Silikonfolie entwickelt, die beide Eigenschaften in sich vereint, also „amphipathisch“ ist.

Für Sébastien Charlès, Business Manager bei RENOLIT MARITIME, ist diese Eigenschaft
ausschlaggebend für die gute Funktionalität der Folie. Er ist von der Wichtigkeit eines
alternativen, biozidfreien Bewuchsschutzes überzeugt: „In vielen Häfen gibt es bereits jetzt die Regelung, dass nur Schiffe mit einem biozidfreien Coating in den Hafen einfahren dürfen. In Hamburg haben wir zwar bisher keine solche Regelung, das ist aber nur noch eine Frage der Zeit. Die Regularien werden strenger und gleichzeitig steigen die Ansprüche der Werften und Reeder.“

RENOLIT, Halle B5, Stand 523

www.renolit-maritime.com

Teilen