Print Friendly, PDF & Email

Ataka? Liman ??letmecili?i (Ataka? Port Business) aus der Türkei hat bei Konecranes einen mobilen Hafenkran geordert. Es ist der dritte Kran von Konecranes Gottwald, den das Unternehmen 2018 gekauft hat. Zudem gibt es eine Option für ein weiteres Umschlaggerät zu einem späteren Zeitpunkt.

Der schienengebundene Hafenportalkran für den jüngsten türkischen Hafenbetreiber, Ataka? Port Business, eine Tochtergesellschaft der Unternehmensgruppe Ataka?, folgt zwei gummibereiften Konecranes Gottwald Hafenmobilkranen Modell 7, die vor einem Jahr in Betrieb genommen worden waren. Ab Mitte 2019 wird die neueste Umschlaganlage in Iskenderun an der türkischen Südostküste zum Einsatz kommen, wo sie hauptsächlich Schüttgut umschlägt und später große Containerschiffe bedienen soll.

Es handelt sich um einen Vierseil-G-HSK-7528-B-Kran für Traglasten von bis zu 125 t. Bei einer Reichweite von bis zu 54 m hat er eine 50-t-Greiferkurve für den mechanischen Greiferbetrieb. Das individuell gestaltete Portal des Krans hat eine Höhe von 6 m, die Spurweite beträgt 14 m. Um die unterschiedlichen Schienenbelastungen durch den Kranversatz gegenüber seinem Portal auszugleichen, seien die Drehgestelle auf der Kaiseite mit je acht und auf der Landseite mit sechs Rädern ausgestattet, so Konecranes.

Verwandte Artikel