Alter Schwede!

Fährst du noch oder strandest du schon? So könnte man den bekannten Slogan eines schwedischen Möbelhauses abändern, angesichts der Strandung gleich zweier Schiffe vor der Küste des Landes innerhalb von knapp zwei Wochen. Zuerst fuhr sich am 23. Juli der Autofrachter »Makassar Highway« (unten) auf einem Felsen vor Loftahammar fest – der Rudergänger hatte 0,38 […]

Paint it pink …

… haben die Eigner der »One Stork« der Werft ins Orderbuch geschrieben. Bei Japan Marine United wird man sich etwas verwundert die Augen gerieben haben. Aber zumindest können die Schiffbauer so sicher sein, dass ihr jüngstes »Baby« für Aufsehen auf den Weltmeeren sorgt, und das nicht nur, weil es der erste Neubau des neuen japanischen […]

Boje? Banner? Rakete? Egal! Salut!

Ob Francis Scott Key geahnt – oder gewollt? – hat, dass 2018 ihm zu Ehren eine mit »Stars and Stripes«-verkleidete Boje in den Patapsco River eingelassen würde, als er 1814 im britisch-amerikanischen Krieg an dieser Stelle ein Gedicht verfasste, das später Grundlage der heutigen US-Nationalhymne werden sollte? Unklar, aber unwahrscheinlich! Patriotische Angehörige der US-Küstenwache ließen […]



Neuer Kurs mit klarer Sicht?

Bei der Fährreederei Scandlines hat sich einiges in der Eigentümer-Struktur getan. Die entsprechenden Verlautbarungen waren nicht für jeden leicht zu durchschauen. Am grundsätzlichen Kurs, auf grüne und innovative Technologien zu setzen und Wachstum zu generieren, will die Reederei aber festhalten. Die Aussicht ist zwar prinzipiell und zumindest kurzfristig positiv, allerdings sorgt die geplante fest Fehmarnbeltquerung […]

High & Heavy – Kooperation & Konsolidierung

Das »Who is Who« der MPP- und Schwergut-Branche trifft sich erneut zur »Breakbulk Europe«. Ein Markt, der wie kaum ein anderer traditionell und facettenreich, zugleich einfallsreich und effizient bei der Abwicklung nicht-standardisierter Transporte ist. Ein Merkmal der Branche ist aber auch, dass es immer noch Bedarf – mancher sagt die Notwendigkeit – für Konsolidierung gibt. […]

Scha(r)fe Trennung an der Küste

Die maritime Wirtschaft bemüht sich vielfach und vielerorts um eine nachhaltige und umweltschonende Entwicklung. Unsere Momentaufnahme aus Cuxhaven zeigt aber auch, dass es mitunter ohne eine mehr oder minder direkte Nachbarschaft von Industrie einerseits sowie Flora und Fauna andererseits nicht geht. Da hilft auch keine grüne Scha(r)fmacherei.



»America’s Tall Ship« aus Deutschland

Mit 90 m Länge ist die »Eagle« der größte Großsegler unter dem Sternenbanner und der einzige Rahsegler in Diensten der US-Regierung. Gebaut wurde das Schiff aber nicht in den USA, sondern 1936 als »Horst Wessel« bei Blohm und Voss in Hamburg. Nach dem zweiten Weltkrieg ging das Schiff als Reparationsleistung an die USA und wurde […]

Keine Angst vor Eis und Schnee

Anders als die Deutsche Bahn muss die Schifffahrt aufgrund des »überraschenderweise« eingetretenen Winters nicht alle Jahre wieder umfangreiche Schäden und Störungen melden. Zwar gibt es – noch – Eisgebiete mit eingeschränkter Verkehrsmöglichkeit wie die Nordostpassage. Insgesamt ist man auf die Wintersaison aber stets gut vorbereitet und lässt sich von Kälte und Eis nur in Ausnahmefällen aufhalten. […]

Beengte Kreuzfahrt

»Kreuzfahrt auf engstem Raum« ist sicherlich kein Slogan, mit dem ­Reedereien wie Carnival oder ihre Tochter Princess Cruises gerne werben. Bewegungsfreiheit und viel Raum sind dafür eher brauchbare Kategorien. In diesem Fall ist man in der Reedereizentrale aber durchaus stolz auf das »beengte Motiv«, schließlich passierte mit der 35,97m breiten »Caribbean Princess« mit einer Vermessung […]



Blickwinkel mit Wellengang

Wenn Wind und Wellen mitspielen, entstehen mitunter wundersame Bilder. Vor dem südindischen Kerala machte unser Fotograf diesen Schnappschuss scheinbar halbtauchender Fischer. Keine Fata Morgana und auch kein innovatives Testprojekt, sondern Alltag in einem der ältesten Berufe der Welt, die sichere Küste nicht weit entfernt und doch manchmal aus dem Blickfeld verschwunden.

Buntes Treiben auf der Ems

Der jüngste Neubau der Meyer Werft, die »World Dream«, hat die Ems in Rekordzeit passiert: weniger als 14 Stunden von der Werft bis Eemshaven. Bei Einbruch der Dunkelheit setzte die Crew die Illuminationstechnik mit über 40.000 LED-Elementen in Testbetrieb und sorgte für Aufsehen am Deich. Fotograf: Frank Behling

11

Wenn 11.000 t Gewicht in 11 Stunden Arbeit von vermutlich mehr als 11 Schwergutspezialisten in den Ladebereich eines rund 11m tiefgehenden Halbtaucher eingeschwommen ­werden, entsteht ein imposantes Transportprojekt: An Bord der 2011 auf Kiel gelegten »Dockwise Vanguard« wird derzeit ein Schwimmdock nach Klaipeda verschifft. Es soll künftig als größtes Schwimmdock im Baltikum von der BLRT […]



Voller Körpereinsatz mit stoischer Gelassenheit

Staatlicher Frühsport oder überengagiertes Strammstehen? Auf welchen Befehl hin dieses Bild von Mitarbeitern der philippinischen Küstenwache entstanden ist, können wir leider nicht mehr nachvollziehen. Sicher geht es um enorm wichtige Belange von nationaler Sicherheit. Die stoischen Blicke und die Körperkontrolle sind jedenfalls durchaus beeindruckend.

Sieben US-Seeleute sterben bei Kollision

Etwa 100 km südwestlich der Stadt Yokosuka ist das Containerschiff »ACX Crystal« mit dem Zerstörer »USS Fitzgerald« kollidiert. Dabei wurde das US-Kriegsschiff schwer an der Steuerbordseite getroffen (siehe Foto). Insgesamt drei Schotten seien geflutet worden, dabei fanden sieben Seeleute den Tod. Beide Schiffe konnten aus eigener Kraft den Hafen erreichen, die Ermittlungen dauern noch an

Weltrekord

Nicht nur in der Containerschifffahrt werden derzeit Weltrekorde gebrochen – Stichwort »OOCL Hong Kong« – auch im Super-Heavy-Lift-Segment werden Meilensteine gesetzt. So hob das Spezialschiff »Pioneering Spirit« die ausgediente Nordsee-Plattform »Brent Delta« aus ihrem Fundament. Bemerkenswert: Die 24.000 t schwere Topside wirkt auf dem riesigen Spezialschiff fast wie »leichtes Gepäck«.



Ein wahres Unglücksschiff

Ob die »Sternö« nicht rechtzeitig getauft wurde oder ob der Frachter einfach unter keinem guten Stern fährt, ist nicht überliefert. An der unheilvollen Geschichte lässt sich trotzdem nichts deuteln. Nach diversen Havarien hat es den fast 50 Jahre alten Frachter nun auf dem schwedischen Göta-Fluss nahe der Schleusen von Lilla Edet erwischt: Er lief auf […]

Haushoch

Shells Bohrplattform »Polar Pioneer« vor der Skyline von Seattle – selbst manche der Hochhäuser wirken plötzlich klein. Im Wasser würden sie wohl keine so gute Figur machen.

Robinson Crusoe lässt grüßen

Ein Foto, wie gemalt anmutend – und doch der Wirklichkeit entsprungen: Robinson Crusoe hätte wohl Luftsprünge gemacht… Man stelle sich vor, der Mann, dessen Leben Quelle zahlloser Abenteuer- und Aussteigerfantasien ist und der einem ganzen literarischen Genre als Taufpate dient (»Robinsonade«), sitzt nackt zwischen Palmen am Strand und zählt Sandkörner – da taucht plötzlich ein […]



Vorfahrt für den Tiefgänger

Damit Panamax-Bulker ihre Ladung nach Ghent bringen können, müssen sie vorher auf einem speziell dafür vorgesehenen Ankerplatz in der Nähe von Terneuzen geleichtert werden. Der Vorgang dauert in der Regel eine, maximal zwei Tiden. Nachdem ein Teil der Massengüter in Schuten umgeladen wurde, werden die Bulker ein kleines Stück flussabwärts geschleppt, um dann bei Terneuzen […]

Morgennebel auf der Elbe

Wie eine weiße Wand liegt der Nebel über der Elbe. Ein Szenario, das vor allem im Herbst und im Frühjahr häufiger zu beobachten ist. Der Rumpf des einlaufenden Containerschiffs ist nur zu erahnen. Gleiches gilt für den Schlepper, der ihm entgegenfährt. Das Leuchtfeuer Blankenese und die Spitzen der beiden Türme des Kraftwerks Wedel sind dagegen […]

Natur fordert Kompromisse

Touristen wollen die Sonne genießen und nicht von der Industrie gestört werden. Das gilt auch für Westerland auf der Insel Sylt. Allerdings fordert auch die Natur ihr Recht ein. So tragen die Gezeiten unaufhörlich Sand der Insel ab und lassen sie so schrumpfen. Die langfristigen Folgen sind schlimm für Sylt. Und sie wären noch schlimmer, […]



Momentaufnahme

Reif fürs Museum? Noch ist Handarbeit gefragt, wenn es um Propellermodelle für Tests im Kavitationstunnel geht. Ob sie wohl im Zuge der Digitalisierung einmal ganz durch CFD-Simulationen ersetzt werden? Fotograf: Felix Selzer

Kleines Zeitfenster

Bevor man seine Schlüsse zieht, sollte man immer das große Ganze im Auge behalten. Bei ausschnittweiser Betrachtung kann man auch mal einen Moment erwischen, in dem nicht viel los ist – so wie hier im Hamburger Hafen. Umso interessanter ist dann das, was sich darum herum, vorher und nachher so alles tut.

Grüner Hingucker

Auch wenn der Bau der »Joint Runner 1« von einigen Werft-Komplikationen begleitet war – der eigentliche Auftraggeber Peters Shipyards meldete Insolvenz an, der Bau wurde bei Barkmeijer Shipyards fortgeführt – und auch wenn die Schifffahrt eigentlich mit großen Tonnage-Überkapazitäten kämpft: ein Hingucker ist der Neubau allemal. Ein ansehnliches Stück Schiffbau-Design, das künftig auf den Weltmeeren […]





Seite 1 von 3

hansa daily newsletter anmeldung

direkt per Mail
täglich die wichtigsten Neuigkeiten mit HANSADaily
und aktuelle Eilmeldungen mit HANSA BreakingNews

HANSA Daily & Breaking News
HANSA Themen (deutsch)
HANSA Themen (english)
Binnenschifffahrt

HANSAForum

Register

* Pflichtfelder / Mandatory information

Attendance via KPMG Ja / Yes

Eingeladen von KPMG-Mitarbeiter oder über KPMG-Standort /
Invited by KPMG employee or via KPMG location

Firma* / Company name*

Geschlecht / gender

Titel, Position / Title

Vorname* / First Name*

Nachname* / Family Name*

Telefon * / Telephone *

E-Mail *

Branche / Nature of business

USt.-ID/VAT-ID

Straße, Hausnummer* / Street address*

Ort* / City*

PLZ* / Zip code*

Land* / Country*

Anmerkungen/Remarks

Abweichende Rechnungsadresse? / Different invoice Details?

Senden Sie die Rechnung an oben genannte Adresse / Send the invoice to the above addressSenden Sie die Rechnung an eine abweichende Rechnungsadresse /Invoice address is different than above

Folgende Felder NUR bei abweichender Rechnungs-Adresse ausfüllen /
ONLY fill out for different invoice address:


Firma Rechnungsempfänger (bitte vollständigen Firmennamen)* /
Recipient of invoice: full company name*

Abteilung / Ansprechpartner | Department / Contact person

USt.-ID/VAT-ID

Straße, Hausnummer * / Street address *

Ort * / City *

PLZ * / Zip code *

Land* / Country*

* Pflichtfelder (nur bei abweichendem Rechnungsempfänger)
* Mandatory information only in case of differing invoice information


Die Teilnahmebedingungen habe ich gelesen und akzeptiert.
I have read and accepted the Conditions of Participation:

Ja / Yes *


error: Content is protected !!